Olaf Böhme - Unser Mentor, Förderer, Freund und Begleiter

 

hat am 18. März 2019 den Kampf gegen seine langjährige Krankheit verloren...

 

Wir verlieren mit ihm einen anregenden Menschen und leidenschaftlichen  Theatermann, der unsere eigenen Schritte mit unserem Projekt Wurgwitzer Scheune sehr unterstützte. Stets hilfreich bei allen Fragen und mit allem nötigen Know-How stand er uns dabei wie selbstverständlich zur Seite.

 

Die "Bretter, die die Welt bedeuten" weihte er höchstpersönlich in der damals ersten (alten) Kulturscheune ein und trat über Jahre treu und wiederkehrend bei uns auf, brachte Freunden und Kollegen mit. Bei Jubiläumsfeiern und anderen Anlässen war er uns immer ein gern gesehener Besucher und Gast, der aufmerksam unser Treiben beobachtete, und auch von ferne gute Ratschläge hatte, wenn es etwas zu verbessern galt. Doch nie mit erhobenem Zeigefinger, sondern wie ein wissender Freund. - Die erste Scheunen-Webseite nach Gründung des Vereins hat er lange Zeit für uns gestaltet und betreut, humorvoll natürlich, ernsthaft und zuverlässig. Die Scheune als Kulturort auf dem Lande schien ihm sehr wichtig zu sein. Und vielleicht... gäbe es uns heute gar nicht, oder anders, ohne die frühe Begegnung mit Olaf Böhme..

 

Sein letzter großer Auftritt in Wurgwitz war die "BAU-AUF-Gala" im September 2015, zusammen mit den Kollegen Rainer König und Peter Flache. Für diesen einmaligen Auftritt und Abend kreierte er u.a. eine Scheunen-Hymne, erfreute das fröhliche Publilkum mit der Idee der "scheuen Schönen in der schönen Scheune" und einer unschlagbaren Schlagerrevue... Das gabs wirklich nur einmal... und nie wieder. Auch das wird bleiben.

"Bau-Auf!"  war dabei im doppeltem Wortspiel ganz wörtlich gemeint: Dass nämlich der "Bau" bald aufgehen möge, inmitten des Auf-Bauens, damit endlich wieder richtiges Theater ist...!

Es war Auftakt und Beginn zur neuen "Wurgwitzer Scheune".

 

DANKE für Alles, lieber Olaf! Und machs gut... -  Wir werden Dich vermissen, aber nicht vergessen!